Amigurumis von Drops

Und noch mehr Amigurumis. Auch Drops hat einige schöne Viechereien zum Nachhäkeln.

Hier ein Katerchen nach dieser kostenlosen Anleitung: Drops b21-44 Cat „Sylvester“

Photobucket

Photobucket

Photobucket

Und hier ein Bär. Naja, erinnert mich an die Keule aus dem Schulsport. Drops b20-26 Bear

Photobucket

Photobucket

Für beide Amigurumis habe ich wieder die Baumwolle von Zettl genommen, die es im herstellereigenen Shop gibt.

Gemützt und Gesockt …

Manchmal sieht man was und muss es unbedingt nachmachen. Das ging mir mit den Mützen so. Und das obwohl ich selbst gar keine tragen mag. Meine Mutter hat sie mir abgenommen und trägt sie auch.

Zuerst ein „ribbed watchmans hat“ aus Online Linie 155 Supercool, nach dieser Anleitung:

http://documents.scribd.com/docs/rh0um01dpfej6r6r0a.pdf

 photo CIMG2241_zps45bf9dac.jpg

Und danach gabs eine Mütze, die ich nur nach meinem gutdünken, ohne Anleitung, gestrickt habe, ebenfalls aus Online Linie 155 Supercool.

Mustersocken sind auch wieder einige fertig geworden. Ich mag momentan die Muster von Regina Satta.

Japanischer Flusslauf, Sockenwolle aus dem Discounter:

Wellenrauschen, Sockenwolle vom Discounter:

Familienausflug, Sockenwolle Opal Regenwald 4fädig:

und noch ein Familienausflug, Sockenwolle Online Supersocke 100

Mojos unter Zuhilfenahme dieser Anleitung:

http://someknitreq.com/patterns/mojo/

Sockenwolle Mondial Ciao 4fädig

Sockenwolle von supergarne.com Aktiv 6fach

Anatomische Socken. Anleitung ist von Stephanie van der Linden und im Buch „Der geniale Sockenworkshop“ zu finden. Ich habe darauf verzichtet sie anatomisch zu stricken.

Loop … Loop … Loop

Meine Schwiegernichte hatte einen alten Loopschal. Der hat unschön gepillt und sah auch echt nicht mehr schön aus. Da hat sie mich gefragt ob ich ihr einen neuen machen kann, der genauso aussieht. Ich habe ihn ausgemessen und das Muster fotografiert.

Der Loop hat einen Umfang von 180cm, hat auf beiden Seiten einen Rollrand und ist im falschen Patent in Runden gestrickt. Das war dann kein Problem.

Der neue Loop, gestrickt aus Lana Grossa Cool Wool big, sieht so aus:

Der Loop gefiel dann auch meiner Schwägerin und ihrer Kollegin/Freundin. Also noch zwei von den Teilen gestrickt:

Die beiden laufen jetzt im Partnerlook.

Meine Anleitung in Kurzform, die Maße variieren je nach verstrickter Wolle und eigenem Strickstil:

-344 Maschen aufnehmen um auf einen Umfang von 180 cm zu kommen
-mit NS 3,5 in der ersten Farbe 8 Runden glatt rechts
-mit NS 4,0 36 Runden mit erster Farbe im Falschen Patent in Runden
-36 Runden mit zweiter Farbe im Falschen Patent in Runden
-mit NS 3,5 in der zweiten Farbe 8 Runden glatt rechts
-elastisch abketten (ich bevorzuge den JSSBO-Jeny’s Surprisingly Stretchy Bind-Off )

Falsches Patent in Runden ist hier sehr gut beschrieben (ins untere Drittel scrollen):

http://www.ls-liane-stitch.de/Strickmuster1.html

Häkeltuch und Rückenwärmer

In meinem Landkreis habe ich einen Shop gefunden.

www.schmeichelgarne.de

Dort gibt es neben anderen schönen Sachen auch kostenlose Anleitungen.

Ich habe mir also LOTUS Sunset und Debbie Bliss ANDES bestellt und dieses Tuch gehäkelt und gestrickt.

Dann hat sich meine Feundin einen Rückenwärmer gewünscht und mir eine Skizze gemailt. Danach ist dieser Überwurf entstanden:

Da sie keine Wolle verträgt, ist er auch nur aus Polyacryl Bravo von Schachenmayr.

Amigurumi-Fieber ausgebrochen

Nachdem ich im Internet und in einigen Foren ettliche von den kleinen Viechern bewundert hatte, brauchte ich sowas auch unbedingt. Also hab ich nach Anleitungen gesucht und mich mit diversen Büchern eingedeckt. Das hier ist bis jetzt dabei raus gekommen. Allesamt aus Bravo von Schachenmayr.

Gonzales ist ein mexikanischer Esel, was nicht weiter auffällt, da er sowieso keinen Mund hat.

Die Anleitung ist vom:
http://amigurumiparadise.blogspot.com/

und kann hier gekauft werden:
http://de.dawanda.com/product/27707261-Gonzales-der-kleine-Esel—PDF-Haekelanleitung

Danach musste es noch der „Little Teddy Bear“ by Tomoko Takamori sein.
Die Anleitung steht im Buch „Kyuuto! Japanese Crafts Amigurumi“.

Und an der Amineko-Katze kam ich auch nicht vorbei.
Das Buch mit niedlichen, witzigen kleinen Geschichten zur Katze gibts z.B. hier:

http://www.amazon.de/Hello-My-Name-Amineko-Crochet/dp/1589235711/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1311515816&sr=8-1

Die Anleitung steht im Buch bzw. ist auch kostenlos hier zu finden:

http://www5a.biglobe.ne.jp/~mite/diagram/crochetedCat.html

Schon im Februar fertig, wurde ein Carnaby-Skirt by Nikol Lohr aus Merino Stretch von supergarne.com nach dieser Anleitung:

http://www.knitty.com/ISSUEdf10/PATTcarnaby.php

Hinterher strickte ich beim Doppelstrick-Kal im Junghanswolle Forum mit. Das Ergebnis ist der Wendeschal Chiara by Daniela Jutzi von der Maschenfantasie.com nach dieser kostenlosen Anleitung:

http://maschenfantasie.ch/pdf/tuch12.pdf

Die Wolle sind 2 Zauberbälle von Schoppel in den Farben Grashalm und Frische Fische.

Ebenfalls im Februar wurde ein Schal im Pfauenmuster fertig. Der ist aus Cello von Schoeller und Stahl. Den sollte eigentlich eine unserer Nichtchen kriegen. Meine Schwägerin meinte allerdings, der wäre ihnen zu breit. Wickel ich ihn mir eben selbst um den Hals.

Socken zu stricken hab ich zwischendurch auch immer wieder geschafft. Wer die Muße hat, kann sie sich gerne auf Ravelry ansehen.

Auch an einem Baby-Surprise-Jacket by Elizabeth Zimmermann habe ich mich versucht. Dazu habe ich ein Knäuel Sockenwolle von Buttinette genommen. Die deutsche Anleitung habe ich bei Tichiro gekauft. Die Englische hatte ich schon einige Jahre bei mir liegen, habe aber nicht das Geringste verstanden.

Ein Paar Stulpen aus Schnellstrickgarn von Rellana habe ich meiner Schwägerin „frei Schnauze“ gestrickt, gegen kalte Finger auf dem Flohmarkt.

Was mir sonst eher selten passiert, dass mir ein Teil aus einer Strickzeitung auf Anhieb gefällt. Es ist passiert, und es hat echt Spass gemacht das Teil zu stricken. Das #27 „Oahu“ aus der Verena Stricken Sommer 2010, hatte es mir angetan. Es hat 11 Tage gedauert bis es fertig war. Punto von Schachenmayr habe ich jetzt immernoch in diversen Farben zur Genüge.

Ein UFO wurde zu guter Letzt auch noch fertig. Eine Patch-Decke aus ganz normalen Granny-Squares. Anderthalb Jahre habe ich immer mal wieder daran gehäkelt.

Mein momentanes, schon 3 Monate dauerndes Projekt ist das Stricken von Kleinkindersocken in verschiedenen Grössen. Am 1.08. eröffnet meine Schwägerin eine Kindertagespflege und hat sich die zur Einweihung gewünscht. Na das kriegen wir doch hin.