*grins*

Dazu das trockene Statement meines Gatten: „Ich dachte schon, Du wärst wieder gesund.“

Fertig geworden bin ich mit einem Revontuli aus Kauni W-EV. Den konnte ich noch nicht spannen, da unser Gästezimmer immer noch von unserer Kleinkatzenhorde verwohnt wird. Einen „Just Enough Ruffles“-Schal habe ich vorgestern beendet. Der ist gestern gleich verschenkt worden. Gestrickt aus Rellana Schnellstrickgarn mit Nadelstärke 6. Die Anleitung gibts hier zu kaufen:

http://www.cosmicpluto.com/blog/great-job/

http://www.ravelry.com/patterns/library/just-enough-ruffles

Unser neues Haushaltsmitglied …

hört auf den Namen Susi. Sie ist die ein Jahr alte Katze meiner gestern verstorbenen Schwiegermutter. Mein Mann brachte es nicht übers Herz sie ins Tierheim zu geben. Jetzt haben wir also mit allen Konsequenzen tatsächlich drei Katzen. Außerdem ist die kleine Schnalle trächtig.

 

Neue Wolle hat ebenfalls bei mir Einzug gehalten. Auch mit sowas kann ich mich davon abhalten ständig zu heulen.

 

Mehrere Zauberbälle wohnen auch schon einige Tage hier. Ich konnte mich ihnen nicht mehr entziehen:

 

Ansonsten sind in der letzten Zeit einige Sachen fertig geworden, wie z. B. der Revontuli aus Sockenwolle von Mondial „Ciao“, nach der Anleitung von hier:

http://muro73.googlepages.com/revontuli-deutsch-2.pdf

und der Falling Water-Scarf (schon fertig seit Ende März), nach einer Anleitung von Bonnie Sennott, die sie auf Ravelry kostenlos zum download anbietet: